Mindful Monday 

Neustart

Habt Ihr den Mindful Monday schon vermisst? Ich hatte Weihnachtsstress und der Mindful Monday Weihnachtspaust. Heute geht’s wieder los. Und das passt ja super: neues Jahr, neue Woche, Montag.

Wer mich kennt und schon länger hier liest, weiß genau, hier schreibt eine Montags-Liebhaberin. Neue Woche – neues Glück.

Und heute (bzw. gestern) startet auch noch ein neues Jahr. So viele unverplante Tage, unbeschriebene Seiten, Möglichkeiten, Chancen, Ziele liegen vor mir.

Vorsätze fehlen? Die fasse ich nicht. Meistens verwerfe ich die sowieso schon nach einem Tag. Zumindest alles, was mit Sport und Ernährung zusammenhängt. Denn am 1. Tag eines jeden Jahres, habe ich meist so einen Hangover (nicht durch Alkohol, sondern weil mein Schlafrhythmus out of order ist), dass ich mich nur vom Sofa zum Sessel bewege und zurück und gegessen wird eine Pizza vom Lieferdienst.

Andererseits haben Vorsätze auch etwas Rituelles, wie Glückskekse essen oder Horoskop lesen. Oft ist der Jahreswechsel ein Anlass für Rück- und Ausblicke, was war gut, was war schlecht und man nimmt sich dann voller Tatendrang Veränderungen vor und wenn das in einem machbaren Rahmen ist, dann finde ich das auch gut und bin der Meinung, die Vorsätze schaffen auch Motivation, Mut und Sicherheit. Aber die überzogenen Vorsätze, gerade in puncto Sport, Diäten und Ernährung, finde ich nicht gut.

Tatsächlich haben Forscher festgestellt, dass es ca. sechs Anläufe braucht, um einen Vorsatz durchzubringen.

Das neue Jahr wird ja immer so als Neustart für alles und jedes gesehen, endlich wird man das angehen, was man schon lange vor sich hergeschoben hat, und meistens wird es noch weitergeschoben.

Oft werden so viele Erwartungen ins neue Jahr gesetzt, dass alles anders und besser wird als im alten. Alles hinter sich lassen. Warum? Kann man nicht mit dem zufrieden sein, was man hat? An die Erwartungshaltung schneller, höher, weiter habe ich schon lange einen Haken dran gemacht. Ich plane zwar gerne und nehme mir auch Dinge vor, aber in einem Rahmen, den ich dann auch einhalten und performen kann. Und das hat nichts mit dem Jahreswechsel zu tun.

Natürlich habe ich neue Ideen für den Blog, aber nicht für heute und jetzt und sofort, ich werde sie umsetzen, wenn die Zeit reif dafür ist.

Auch in meinem Leben gibt es Dinge, wo es Zeit wird Loszulassen oder Veränderungen einzuleiten, aber das hat nichts mit dem Jahreswechsel zu tun. Jedes Leben und jedes Jahr hat Aufs und Abs. Schade, wenn man am Jahresende nur auf die schlechten Dinge schaut.

Ich liebe Montage und sehe in jedem Tag, ja in jedem Moment eine neue Chance. Wir können uns eigentlich andauernd entscheiden in welche Richtung unser Leben weiter geht, brauchen dazu keinen Jahresanfang und auch keinen Montag (wenn ich ehrlich bin) und für sein Glück ist am Ende des Tages doch jeder selbst zuständig.

Ich habe, für mich, in den letzten Jahren gelernt, alles ein bisschen lockerer zu sehen, mich nicht von negativen Gedanken beeinflussen zu lassen und wenn etwas nicht funktioniert, es einfach anders zu probieren oder die Richtung zu wechseln. Das bedeutet auch einmal die Komfortzone zu verlassen und nicht immer zu warten, zum Beispiel auf den nächsten 1.1.

Du hast eine Idee, willst etwas besser machen? Warte nicht auf den richtigen Zeitpunkt, sondern starte jetzt und sofort. Ich setze meinen Fokus auf die wichtigen Dinge meines Lebens und versuche die Nebensächlichkeiten zu reduzieren und mehr im Hier und Jetzt zu leben und Zeit zu haben und mir Zeit zu nehmen, für Menschen, die mir am Herzen liegen.

Jedes Jahr hinterlässt Spuren, erfreuliche und auch weniger angenehme. Man sammelt Erfahrungen, Begegnungen und Erlebnisse. Ein Jahr verläuft intensiver und sehr vollgepackt, ein anders wieder ruhiger und das finde ich gut so. Ich freue mich auf alles, was in den nächsten zwölf Monaten auf mich zukommen wird.

Ich wünsche euch ein wundervolles Jahr mit vielen schönen Momenten und Erinnerungen, Liebe und Kreativität, Abenteuern und Gelegenheiten, Zeit für euch selbst und eure Lieben und die Magie des Neuanfangs.

Ich freue mich, wenn ihr hier vorbeischaut und ich euch mit meinen Texten und Fotos inspirieren kann und darf und ihr mir eure Kommentare hier lasst.

Auf ein wunderbares 2023
Eure Sigi

Fotos aus der Serie „Citylights“, fotografiert von Peter Gödecke @creazyfoto . Wir hatten etwas anderes geplant, konnten es dann nicht umsetzen und Peter erzählte mir, dass er gerne Lichter fotografieren würde und wir doch einfach ein bisschen in der Gegend herumlaufen könnten. Gesagt, getan. Wir bewegten uns rund um einen U-Bahnhof und ich bin begeistert von den Streetstyle Fotos. Etwas, was ich noch gar nicht in meinem Repertoire habe. Danke, Peter. Immer wieder eine Freude mit dir.

12 Comments

  1. Wow, ganz toll die Bilder. Und auch deine Gedanken. Geht mir ähnlich. Ich freu mich, dass. Die Tage wieder länger werden… Und auf ein baldiges Wiedersehen. Ganz liebe Grüße Ursula

    • Sigi Reply

      Danke für deinen Kommentar liebe Ursula und das Kompliment für die Bilder. Ich liebe diese Serie. Und freue mich auch auf ein Wiedersehen.
      Liebste Grüße
      Sigi

  2. Liebe Sigi,
    die Fotos sind ganz toll geworden!
    Mit den Vorsätzen halte ich es ganz ähnlich wie du: neue Ideen sollten schnell umgesetzt werden und neue Impulse gleich wahrgenommen werden.
    Ein gutes neues Jahr wünsche ich dir
    Mit lieben Grüßen
    Erika

    • Sigi Reply

      Liebe Erika,
      dir auch ein gutes neues Jahr und Danke für die Wünsche, deinen Kommentar und das Kompliment zu den Fotos, die mir auch sehr, sehr gut gefallen.
      Herzliche Grüße
      Sigi

  3. Ich wünsche dir ein tolles 2023, das deinen Rhythmus findet und dir das beschert; was du dir wünscht.
    Vorsätze mag ich auch nicht, Pläne finde ich ganz gut. Aber es muss umsetzbar sein.

    In diesem Sinne alles Liebe
    Nicole

    • Sigi Reply

      Danke liebe Nicole,
      dir auch alles Gute für 2023. Einen Vorsatz hätte ich dann doch: ein Treffen.
      Liebe Grüße
      Sigi

    • Sigi Reply

      Danke für das Kompliment zu den Fotos. Freut mich mega. Und ein Wiedersehen sollte auf jeden Fall drin sein.
      Ganz lieb
      Sigi

  4. Liebe Sigi ! 🙂

    Vorsätze, nein. Ich hatte mir vor Jahren mit einer ehemaligen Kollegin einen Vorgenommen und das war der beste Vorsatz überhaupt und der hält schon über 10 Jahre. Den werde ich auch weiterführen.

    Doch einen habe ich mir doch vorgenommen, aber der schlummert schon lange in mir und ich habe ihn einfach für mich an Silvester laut ausgesprochen. Das war schon komisch. Aber es fühlte sich laut auszusprechen wirklich nach mehr realtität an.

    Das wird dann wohl einige Menschen verdutzen, aber es es ist besser für mich.

    An sonsten sprichst Du mir voll aus der Seele und ich bin ganz bei Dir.

    Ich freue mich über jeden neuen Beitrag von Dir.

    Liebe Grüße
    Elke

    • Sigi Reply

      Das ehrt mich und macht mich stolz, dass du dich auf meine Beiträge freust, danke vielmals dafür. Ich glaube, das ist eine gute Idee mit dem laut aussprechen, so wie du schreibst, ist das mehr Realität, echter und vielleicht sogar verbindlicher. Werde ich bei meiner nächsten Idee ausprobieren, muss ja nicht Silvester sein.
      Herzliche Grüße zu dir liebe Elke
      Sigi

  5. Vorsätze… sind schon wie die alten Filme, die man zu Weihnachten ausgestrahlt bekommt. Immer wieder das gleiche. Ich hatte nie welche. Man soll machen, wenn man Lust hat, dann funktioniert es. Ich wünsche dir ein gesundes und glückliches Jahr 2023 und die Fotos sind einmalig schön!

    • Sigi Reply

      Du hast es mal wieder auf den Punkt gebracht mit dem Vergleich zu den alten Filmen liebe Mira. Das liebe ich an dir. Diesen besonderen Humor.
      Für dich und deinen Mann auch ein gutes, gesundes und glückliches neues Jahr und ganz lieben Dank für das Kompliment zu den Fotos, bedeutet mir viel, da ich ja mit den Fotos sein ein paar Wochen immer mehr vom Mainstream abweiche. Ein paar schöne Serien habe ich noch und dann, mal schauen…
      Herzliche Grüße
      Sigrid

Schreibe einen Kommentar

Pin It