Foodie Friday – Heute schon gegrillt?

Feuer und Flamme für Beilagensalate

Nach einer kurzen Abkühlung wird das Wochenende wieder schön und warm, da steht dann natürlich wieder “Grillen” an. Rinderfilet und Thunfisch. Und was dazu?

Auf keinen Fall Kartoffel-, Nudel- oder Tomatensalat. Nicht, dass die schlecht sind,
aber die kann man immer machen und da hat ja auch jeder so sein eigenes Geheimrezept, also muss ich mir hier für den Blog schon etwas anderes einfallen lassen.

Und da habe ich jetzt mal in meinen Rezepten gekramt und ich hoffe, für jeden Geschmack etwas gefunden.

Meine TOP-7 der Beilagen-Salate für den Grillabend.

  1. Bohnen-Radieschen-Salat kroatische Art
  2. Grüner Bohnen-Salat mit Tomaten und Hirse
  3. Auberginensalat
  4. Piementos de Padron mit Chorizo
  5. Asiatischer Gurken-Edamame-Salat
  6. Spargelsalat mit Burrata
  7. Kartoffelsalat mit Orangen und Oliven

Und als Special noch 3 superschnelle Dips für Eure Grillsession.

1. Bohnen-Radieschen-Salat auf kroatische Art

Bohnen-Radieschen-Salat auf kroatische Art

Ihr benötigt für 2 Personen:

1 Dose weiße Cannellinibohnen

4 Frühlingszwiebeln, geputzt und in Ringe geschnitten

4 Radieschen, geputzt und in Scheiben geschnitten

1 Romanasalat

1 rote Zwiebel, fein gehackt

2 Stengel glatte Petersilie, gehackt

gutes Olivenöl

4 EL Rotweinessig

Meersalz, frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

Und so geht’s:

Bohnen unter kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen.

Romana-Salat, putzen, waschen und in Streifen schneiden.

Alle Zutaten vermengen. Mit Öl und Essig mischen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Petersilie garnieren und servieren.

2. Grüner Bohnen-Salat mit Tomaten und Hirse

Grüner Bohnen-Salat mit Tomaten und Hirse

Ihr benötigt für 2 Personen:

300 g Tomaten, in kleine Stücke geschnitten

200 g grüne Bohnen, geputzt und halbiert

75 g Dinkel

1 rote Zwiebel, geschält und in feine Ringe geschnitten

1 Handvoll Minzeblätter, klein geschnitten

30 ml Olivenöl

15 ml Rotweinessig

frisch gemahlener Pfeffer

Und so geht’s:

Die Tomaten ordentlich mit Meersalz bestreuen und für ein paar Stunden in ein Sieb über eine Schüssel in den Kühlschrank stellen.

Dinkel in einem Topf mit Salzwasser garen, nach Packungsanweisung ca. 20 bis 25 Minuten, abtropfen und abkühlen lassen.

Die Bohnen 5 Minuten in kochendem Salzwasser garen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen. Olivenöl und Essig dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

3. Auberginensalat

Auberginensalat

Ihr benötigt für 2 Personen:

1 Aubergine

2 bis 3 Tomaten, je nach Größe

1 rote Zwiebel

1 Handvoll Basilikum

etwas Olivenöl

4 EL Apfelessig

Salz und Pfeffer

Nadeln von zwei Stielen Rosmarin, gehackt

Und so geht’s:

Die Aubergine waschen, trockentupfen und quer in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf einem Teller auslegen, gut mit Salz bestreuen und ca. 30 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit Tomaten putzen, Stielansatz herausschneiden und quer in dünne Scheiben schneiden.

Zwiebel abziehen und fein würfeln.

Tomaten und Zwiebeln in eine Schüssel geben, mit Essig und etwas Salz vermischen.

Auberginen abtupfen, mit Olivenöl bepinseln, mit Rosmarinnadeln bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten ca. 30 Minuten garen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Auberginen unter den Tomatensalat mischen, mit Pfeffer würzen.

In Streifen geschnittene Basilikumblätter und etwas Olivenöl behutsam unterheben und servieren.

4. Piementos de Padron mit Chorizo

Piementos de Padron mit Chorizo

Ihr benötigt für 2 Personen:

1 Beutel Piementos de Padron (ca. 250 g)

1/2 Chorizo-Wurst (ca. 50 g)

Meersalz

frisch gemahlenen Pfeffer

Olivenöl

Und so geht’s:

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.

Die gewaschenen und abgetupften Piementos darin von allen Seiten solange braten, bis sie fast schon ein bisschen schwarz werden. Mit Meersalz bestreuen und umrühren.

Jetzt die in Scheiben geschnittene Chorizo zwei Minuten mitbraten.

Mit Pfeffer würzen, umrühren, fertig.

5. Asiatischer Gurken-Edamame-Salat

Asiatischer Gurken-Edamame-Salat

Ihr benötigt für 2 Personen:

1 Möhre

1 Tasse Edamame (tiefgekühlt, am besten schon ohne Schale)

1 Gurke

1 TL Ingwer, gerieben

Saft von 1 Limette

2 EL weißes Miso

1 EL Tamarindsauce

1 EL Sesamöl

1 EL Reisessig

weißen und schwarzen Sesam, geröstet, zum garnieren

frisch gemahlenen Pfeffer

Und so geht’s:

Gurke waschen und mit dem Spiralschneider schneiden.

Möhren waschen, schälen, in Stifte schneiden.

Die tiefgekühlten Edamame in etwas Wasser bissfest garen, abschrecken und abtropfen lassen.

Alle anderen Zutaten zu einem Dressing verrühren.

Gemüse und Dressing mischen, mit frisch gemahlenem Pfeffer und gerötetem Sesam garnieren und servieren.

6. Spargelsalat mit Burrata

Spargelsalat mit Burrata

Ihr benötigt für 2 Personen:

400 g grünen Spargel

100 g Burrata

100 g Cocktailtomaten, halbiert

50 g Rucola

1/2 rote Zwiebel, fein gehackt

15 g grüne Pistazienkerne, gehackt

15 g Parmesanspäne

2 EL Aceto Balsamico

3 EL Olivenöl

1EL Weißweinessig

Salz und Pfeffer

Öl

Und so geht’s:

Spargel waschen, wenn nötig holzige Enden abschneiden, auf einem Teller legen, mit Öl beträufeln, salzen und pfeffern. Vorsichtig vermischen. Anschließend in einer Grillpfanne auf dem Grill braten, dabei mehrmals wenden. Abkühlen lassen und auf eine mit Rucola belegte Platte legen.

Tomaten und zerzupfte Burrata drum herum drapieren.

Aus den zwei Essigsorten, Olivenöl, Salz und Pfeffer ein Dressing rühren, über den Salat träufeln. Mit gehackten Zwiebeln, Pistazien und Parmesanspänen garnieren.

7. Kartoffelsalat mit Orangen und Oliven

Kartoffelsalat mit Orangen und Oliven

Ihr benötigt für 2 Personen:

100 g kleine festkochende Kartoffeln

20 g schwarze Oliven, entsteint

1 kleine Fenchelknolle, geputzt

6 Radieschen, geputzt

1/2 rote Zwiebel, fein gehackt

1 Orange

2 EL Olivenöl

2 EL Weißwein

1 TL Honig

1 TL körniger Senf

Salz und Pfeffer

Und so geht’s:

Den Ofen auf 140 Grad vorheizen, die Oliven auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech auslegen und im Ofen 1,5 Stunden trocknen. Abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.

Die Kartoffeln schälen, waschen, halbieren, in Salzwasser in ca. 15 – 20 Minuten gar kochen. Abkühlen lassen.

Radieschen in Scheiben schneiden.

Fenchel in dünne Scheiben schneiden.

Radieschen, Fenchel, Kartoffeln und Orangen in eine Schüssel geben, mischen.

Aus dem aufgefangenem Orangensaft, Öl, Essig, Honig, Senf, Salz und Pfeffer ein Dressing rühren, über dem Salat verteilen, mit den Oliven dekorieren.

Orange schälen und in Stückchen schneiden, Saft dabei auffangen.

Zum Dippen: Kapern-Salsa, Koriander-Dip und Anchovis-Aioli

Kapern-Salsa

Ihr benötigt für 2 Personen:

2 Stengel glatte Petersilie, fein gehackt

1/2 kleine rote Zwiebel, fein gehackt

3 EL Kapern, abgetropft und klein geschnitten

2 EL Essigwasser aus dem Kapernglas

1 EL Rotweinessig

2 EL Öl

Salz und Pfeffer

 

Koriander-Dip (im Thunfisch-Bild oben)

Ihr benötigt für 2 Personen:

1/2 Bund Koriander

1 bis 2 Chilis, je nach Schärfe und Geschmack, fein gehackt

1/2 Knoblauchzehe, fein gehackt

Saft von einer 1/2 Zitrone

2 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

 

Anchovis-Aioli

Ihr benötigt für 2 Personen:

60 g Aioli

2 Anchovis, abgespült und abgetupft

1 EL Zitronensaft

Pfeffer

Und so geht’s:

Kapern-Salsa

Petersilie Zwiebeln und Kapern in einem Schälchen vermengen.

Aus den restlichen Zutaten ein Dressing rühren und drübergießen.

 

Koriander-Dip

Alle Zutaten im Mixer zu einer groben Sauce vermixen.

 

Anchovis-Aioli

Alle Zutaten im Mixer fein pürieren.

Schreibe einen Kommentar

* Hier bitte bestätigen. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unserer Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzbestimmungen.

Pin It