Wörter, Schriften und Buchstaben

Es lebe die Typografie

Schrift als Dekoelement

In den Medien ist es ja gerade jeden Tag zu hören und zu lesen: die Deutschen renovieren wie die Weltmeister während der Corona-Krise. Wir selbst haben es etwas ruhiger angehen lassen und in unserer Küche lediglich eine neue Deko angebracht. Einen Spruch, oder wie man jetzt dazu sagt: Quote.

War ganz einfach. Spruch überlegen, am Computer gestalten, als Klebebuchstaben ausplotten lassen und anbringen. Und gefällt uns super gut! Unser neues Highlight in der Küche.

Wir lieben Buchstaben, die man aneinander reiht, so dass sie Wörter oder Sätze ergeben und dabei auch noch hübsch aussehen. Schrift wirkt. Wir lieben die Vielfalt der Schriftarten, ein Wort sieht je nach Schriftart immer wieder anders aus, mal mit Serifen, mal Schreibschrift, mal ganz gerade ohne Schnörkel. Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, so viele Möglichkeiten und es sind nicht nur Buchstaben und Worte sondern es werden grafische Elemente daraus. Und wir lieben die Gestaltungsmöglichkeiten mit den Schriften von der Nutzfläche über die Zeilenbreite und –höhe, den Zeilenabstand, die Schriftgröße, die Laufweite usw. Und es muss ja auch nicht immer Schrift auf Papier sein. Hier ein paar Beispiele aus unserem Loft, wie Typografie als Dekoelement im Laufe der Jahre bei uns Einzug gehalten hat:

Typografie im Bild:
Diese Bilder hängen bei uns im Loft und sind von uns gestaltete Unikate. Gerne liefern wir die großformatigen Collagen mit Bildern von Prominenten und Typografie, ganz individuell, auch auf Bestellung. Wenn Ihr Interesse habt, dann schreibt mir einfach.

Typografie als Bild:
Hier im Gästeschlafzimmer hat sich zwischen die ganzen schwarz-weiß Bilder auch ein Bild aus Typografie geschmuggelt. Ohne Typo geht es bei uns nicht!

Typografie aus Holz:
Kleine Wörter und Sprüche als Holzschriftzug, ganz filigran, natur oder lackiert, einfach an die Wand geklebt. Hier haben wir dann mal eine Ausnahme gemacht und noch die Vögel dazugekauft.

Typografie auf Holz:
Also nicht aus Holz sondern auf Holz gedruckt und sogar gestickt.

Typografie mal leuchtend:
Wer kennt Sie nicht mehr, die Leuchtkästen, die vor ein paar Jahren das „Statement Piece“ im Wohnbereich waren? Wir haben noch zwei Überbleibsel aus dieser Zeit, von denen wir uns einfach nicht trennen möchten.

Typografie als Mega-Hingucker:
Das ist und bleibt unser Leuchtschild „love“. Es ist aus Metall und mit vielen kleinen Glühbirnen bestückt. Wir haben es an einen Dimmer angeschlossen und das Schild ist ein Lieblingsstück, dass uns nun schon mehrere Jahre begleitet.

Typografie als Rausschmeißer:
Ohne Worte

Ich hoffe, meine kleine Reise durch unsere Typo-Deko hat Euch gefallen und vielleicht konnte ich Euch ja auch inspirieren ein bisschen mehr auf Schriften zu achten. Welche Deko gefällt Euch am besten? Und habt Ihr auch Typografie-Deko zu Hause? Ich freue mich auf Eure Kommentare.

6 Comments

  1. Liebe Sigrid,

    so schön und eine tolle Idee. Werde da noch auf dich zukommen, möchte sowas auch noch machen.

    Wie immer mit einem klasse STIL, toller Beitrag.

    Liebe Grüße
    Ela vom Stilblock

    • Liebe Ela, freut mich, dass Dir meine Idee gefällt. Gerne komme auf mich zu, wenn Du eine Idee hast und Unterstützung brauchst.
      Ganz liebe Grüße, Sigrid

  2. Liebe Sigrid,
    hatte ich schon erwähnt, dass ich bei Dir einziehen möchte? Ich kenne viele sehr schicke Wohnungen, aber oftmals geht bei aller Schicke die Gemütlichkeit verloren (so empfinde ich das zumindest). Bei Dir/Euch würde ich mich sehr wohl fühlen!
    Und: mein Mann und ich sind ganz pflegeleicht….wenn wir uns also über die Miete einig werden….

    LG und gemütliches Wochenende,
    Nicole

    • Hallo Nicole, vielen Dank, das freut mich sehr. Bei uns wird gelebt und die Wohnung ist jetzt 20 Jahre gewachsen und wird immer wieder hier und da auch verändert. Ich mag’s auch schick, aber nicht wie aus dem Katalog. Und wenn Ihr mal für ein paar Tage in Nürnberg seid oder nach Franken kommen möchtet, könnt Ihr Euch gerne in unser Goholoft nebendran einmieten (wenn es denn fertig wird…).
      Erst Impressionen gibt es bei Instagram @goholoft . Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Nürnberg, Sigrid. Habt ein wunderschönes Wochenende

  3. Euer Stil gefällt mir sehr gut, Sigrid. Tolle Idee mit den verschiedenen Schriften!
    Bei mir stehen auch Renovierungsarbeiten an, aber leider konnte der Maler bislang natürlich nicht kommen. Und die Wände sind der erste Schritt, danach kommen nach und nach Möbel und Deko dran. Ich freue mich drauf!

    Liebe Grüße,
    Annette

    • Hallo Annette,
      da habe ich mit meinem Mann einen guten Fang gemacht, er renoviert alles selbst, dauert halt länger, weil er nicht immer Lust und Zeit hat, aber das macht ja nichts. Etwas umzugestalten ist immer etwas Tolles, der Geschmack und der Zeitgeist ändert sich ja auch,
      wie wir vor 20 Jahren hier eingezogen sind, wollte ich alles in weiß haben, über die Jahre haben wir dann Wände freigelegt und im letzten Jahr ein paar Wände anthrazit gestrichen. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß bei Deinen Renovierungen und vielleicht sieht man ja dann auch irgendwo mal Bilder.
      Liebe Grüße und schönes Wochenende
      Sigrid

Schreibe einen Kommentar

* Hier bitte bestätigen. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unserer Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzbestimmungen.

Pin It