Wanderung im Soča Tal – “Historischer Lehrpfad Kobarid”

Entlang der Spuren des 1. Weltkrieges

Der Lehrpfad ist eine kurze Wanderung, so um die 8 km, allerdings gibt es einiges anzuschauen, daher sollte man einen guten halben Tag einplanen.

Start ist das Museum in Kobarid, das wir vor der Wanderung besichtigt haben. Hier erfährt man viel über die Geschichte von Kobarid selbst, wie auch zur 12. Isonzo-Schlacht im 1. Weltkrieg.

Das Museum wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Ich finde das Museum sehr interessant, da mir erstens die Isonzo-Schlacht bzw. alle Schlachten an der Isonzo-Front nicht bekannt waren und das Museum nahebringt, wie dieser Gebirgskrieg hier über zweieinhalb Jahre mit hunderttausenden Soldaten und um die 400.000 Toten ausgetragen wurde. Und zweitens, wie das Museum nicht nur die Kriegsereignisse an sich darstellt, sondern auch ein großes Augenmerk auf das Leben und Leid der Soldaten und Menschen dabei richtet.

Sehr empfehlenswert ist auch der Film, unter anderem in deutscher Sprache anzuschauen, der im Museum gezeigt wird.

Im Tourismusbüro neben dem Museum kann man sich eine kostenlose Wanderkarte für die Tour holen.

Ein bisschen bedröppelt bzw. betroffen sind wir aus dem Museum gekommen, aber die Sonne und die freudige Erwartung der Wanderung und den Weg auszukundschaften bringt uns schnell in eine fröhliche Stimmung.

Der Weg führt aus dem Dorf hinaus hinauf zum italienischen Beinhaus für gefallene Soldaten. Zum Beinhaus hinauf führt eine Straße mit 14 Stationen des Kreuzweges Jesu.

Das Beinhaus finde ich architektonisch sehr sehenswert mit seiner achteckigen Form auf 3 immer schmaler werdenden Etagen mit der Kirche des hl. St. Anton obendrauf. Die Aussicht über Kobarid und das Tal ist traumhaft von hier oben.

Gleich daneben finden wir ein kleines privates Museum, das sehr idyllisch in der Natur liegt.

Weiter geht es durch einen Laubwald auf einem Bergrücken bis zur steinzeitlichen Siedlung Tonocov grad, die teilweise rekonstruiert wurde. Die Aussicht ist wieder gigantisch, am liebsten mag ich die Farbe des Flusses, die immer wieder irgendwo durchblinzelt.

Über eine steile Steintreppe und ehemalige Schützengräben führt der Weg wieder hinunter ins Tal und zur Soča, über eine Hängebrücke auf die andere Seite, wo wir einen Abstecher zum Slap Kozjak, dem Kozjak Wasserfall unternehmen.

Der Weg führt an der smaragdgrünen Soča entlang, vorbei an badenden Menschen, über schmale steinige Wege, durchs Flußbett, angelegte Holzstege und Treppen. Eine einrucksvolle Strecke. Und irgendwann kommt die letzte Kurve und wir stehen in der Grotte, wo sich der Wasserfall Slap Kozjak gewaltig und tosend heruntergießt. Ein imposantes Naturschauspiel!

Anschließend geht es die gleiche Strecke bis zur Hängebrücke zurück und dann weiter immer entlang der Soča wieder nach Kobarid.

Zum Abschluss unserer Wanderung kommen wir zur Napoleonbrücke, diese führt an der engsten Stelle der Schlucht über den Fluss und bietet grandiose Ausblicke auf dieselbe. Wir überqueren die Brücke und erreichen nach ein paar hundert Metern wieder den Ort.

Lust auf eine weitere Wanderung im Soča-Tal? Dann kann ich Euch die Tolmin Klamm empfehlen.

Kobarid ist der ideale Standort für Unternehmungen im Soča-Tal, mehr Infos, Unterkunft und Restaurants, findet Ihr hier.

Die Hauptstadt von Slowenien ist Ljubljana und eine meiner Lieblingsstädte.

Und jetzt zu Euch: Wandert Ihr gerne? Was war Eure schönste Wanderung? Und wie gefällt Euch das Soča-Tal? Ich freue mich auf Eure Kommentare.

10 Comments

  1. Boar, ist das schön, Sigrid!! Das macht super Lust und ich liebe wandern. Weiß nur nicht, ob mein neues Reisekörbchen da dabei ist 🙂
    Anyway, danke für die schönen Ein- und Ausblicke. Und ich war noch nie nicht in Slowenien.
    Lediglich bei der Hängebrücke muss ich dann schnellstens umdrehen, oder ausreichend Alkohol mitführen, um mich zu betäuben 🙂
    Schönen Wochenstart, liebe Grüße
    Nicole

    • Wie schwindelig bist Du denn Nicole? Kannst Du auch nicht Seilbahn fahren? Höhenangst? Das wäre ja schade…
      Vielleicht können wir ja mal zusammen wandern, wenn Dein neues Reisekörbchen nicht mag.
      Liebe Grüße und schöne Woche
      Sigi

  2. Liebe Sigi,
    wow- ich bin total beeindruckt. Es ist wunderschöne dort und mit Wasserfällen und der türkisfarbenen Soca hast du mein Herz berührt.
    Bisher wandere ich nicht, ich habe auch nicht das passende Schuhwerk, haha. Es ist wirklich schön, wie du uns Slowenien zeigst und es macht richtig neugierig.
    Ich kann deine Betroffenheit sehr gut nachempfinden, mir erging es nach dem Besuch in Yad Vashem genauso, es berührt einen so tief…
    Danke für diese wunderschönen Ein- und Ausblicke, es erklärt deine Faszination und fasziniert gelich mit.
    Liebste Grüße und eine Umarmung.
    Hab eine schöne Woche,
    Nicole

    • Ja Nicole, solche Orte berühren…
      Ich bin gerne in der Natur und wandern mag ich schon immer, obwohl das mit meinem Mann und den Mädels nicht immer geklappt hat. Dafür jetzt im “Alter” wieder. Und wir wandern moderat. Und wie hast Du mal so schön geschrieben, als erstes die Ausrüstung. Nur zu…
      Ich freue mich wirklich sehr, dass ich den Funken, den Slowenien bei mir gezündet hat, weitergeben kann und freue mich darauf, noch ein paar Fortsetzungen zu schreiben.
      Ganz liebe Grüße und schönen Abend
      Sigi

  3. Wunderschöne Kulisse! Das Wasser ist so schön Türkis! Tolle Bilder! Ich bin auch gerne wandern. Danke für den Tipp! Liebe Grüße!

    • Gerne teile ich die Eindrücke dieser tollen Landschaft liebe Mira. Und wenn Du gerne wandern gehst, wäre Slowenien vielleicht mal eine Reise wert.
      Liebe Grüße und schöne Woche
      Sigrid

  4. Liebe Sigi,

    ein toller Bericht mit wunderschönen Bildern und ich verstehe jetzt, warum Du Reiseberichte machen willst. Du bringst dieses für mich fremde Land und die dazu passende Landschaft so gut rüber, dass ich am liebsten gleich hinfahren würde! Dabei hatte ich Slowenien nie so auf dem Schirm weder zum Wandern noch zum Kennenlernen des geschichtlichen Hintergrundes.

    Das Wasser des Flusses besitzt wirklich eine wunderschöne Farbe!

    Ich wünsche Dir, dass Covid 19 Dich nicht daran hindert, in Zukunft viel zu reisen und uns zu inspirieren….

    Liebe Grüße
    Erika

    • Vielen Dank für Dein Kompliment liebe Erika, ja, für’s Reisen, da brenne ich. Und es muss keine Fernreise sein. Du weißt ja, den Main und Mainfranken mag ich auch sehr gerne.
      Slowenien ist wirklich ein vielseitiges Reiseziel, da werden jetzt auch noch ein paar Artikel folgen. Ich freue mich, wenn ich Dich inspirieren konnte.
      Liebe Grüße und schönen Urlaub für Dich
      Sigi

  5. Wooooooow Sigi, wie wunderschön ist das Soča-Tal! Dieses Türkis ist ja der Wahnsinn. Ich sehe schon, an Slowenien führt immer weniger vorbei, das sieht einfach nur einladend aus. Wunderschöne Natur, das habe ich schon öfter gehört, aber du lieferst mit deinen Fotos den Beweis.
    Liebe Grüße!

    • Da führt in der Tat kein Weg dran vorbei, ich habe mich verliebt und ich möchte bald wieder einmal hin fahren.
      Hab ein schönes Wochenende liebe Vanessa.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

* Hier bitte bestätigen. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unserer Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzbestimmungen.

Pin It